Zukunft gestalten! Lösungen für die kommunale Entwicklung

Begrüßung zum KOMMUNAL KONVENT – forum bfd digital

Smarte.Land.Regionen in Deutschland

Das BMEL Modellvorhaben Smarte.Land.Regionen unterstützt 7 Landkreise als Modellregionen und 13 weitere LK-Digitalprojekte im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung und regionale Wertschöpfung (BULE+) bei ihren Digitalisierungsbestrebungen. Im Fokus steht die Entwicklung digitaler Lösungen zur Daseinsvorsorge, die Schaffung eines digitalen Ökosystems zur Übertragbarkeit der Ergebnisse, Digitalstrategien und Kompetenzaufbau.

Vitalisierung von Innenstädten: Leerstand und Ansiedlung als Chance nutzen!

In Zeiten von Strukturwandel und Onlinehandel sind Innenstädte neu mit Attraktivität für Bürger:innen aufzuladen. Eine Stellschraube ist das Leerstands- und Ansiedlungsmanagement. Wie Leerstände genutzt werden können, um neue bürgerzentrierte Konzepte anzusiedeln, zeigt das Förderprojekt „Stadtlabore für Deutschland“ mit 14 Modellkommunen. Boris Hedde zeigt Erfahrungen und Erkenntnisse für andere Kommunen in Deutschland.

Kommunale Nachhaltigkeitsprüfungen am Beispiel des FN!-Checks der Stadt Friedrichshafen

Kommunale Nachhaltigkeitsprüfungen dienen politisch Verantwortlichen als Anhaltspunkt zur Beurteilung einer Maßnahme. Wo bisher Finanzdaten dargestellt werden, ergänzt die Nachhaltigkeitsprüfung d. Informationsspektrum um Dimensionen wie Ökologie und Soziales. Am Beispiel des FN!-Checks, der auch Elemente d. Integrierten Stadtentwicklungskonzepts d. Stadt Friedrichshafen beinhaltet, werden die politische und praktische Anwendung aufgezeigt.

„Smarte“ Kommunen zwischen Transformation und operativen Umsetzungsproblemen.

Kommunen stehen vor zwei grundlegen Transformationsaufgaben: Digitalisierung umsetzen und Nachhaltigkeitsziele erreichen. Operative Umsetzungsprobleme in Kommunen, der Arbeitskräftemangel und eine „Fehlsteuerung“ im föderalen System stehen dem aktuell entgegen. Im Vortrag werden der Stand der Digitalisierung und die Bedeutung des Managements betrachtet. Außerdem werden konkrete Hebel benannt, wie aktuelle Umsetzungsprobleme gelöst werden können.

Wie Kommunen die lokale Demokratie stärken: Herausforderungen und Formen der Teilhabe

Die Kommunen sind für Bürger zentraler Ort politischer Teilhabe. Die Coronakrise wurde zur Stunde der Kommunen: Ungeahnte Kräfte wurden freigesetzt. Nach der Krise gilt es, die Beziehungen zwischen Kommunen und Bürgern zu stabilisieren. Bürgervertrauen hängt maßgeblich vom Agieren d. Stadtoberhäuptern u. Kommunalpolitiker ab. „Kreativer Pragmatismus“ ist gefragt. „Achtsame Glokalisierung statt übertriebene Globalisierung“ ist das Gebot.

Pause

Digitale Kompetenz: Baustein zukunftsfähiger Qualifizierung im digitalisierten öffentlichen Sektor

Wie verändern sich berufliche Anforderungen, Arbeitsweisen und Arbeitskultur durch die Digitalisierung und die Qualifizierung 4.0? Wie muss Lernen und Lehren im öffentlichen Sektor zukünftig gestaltet werden und welche wichtige Rolle spielen digitale Kompetenzen?

Morgenstadt Netzwerk: Klimaresilienz am Beispiel Hitzeaktionsplan Mannheim (SMARTilienceGoesLive)

Um lebenswerte, belastbare und nachhaltige Städte zu entwickeln, müssen zahlreiche Faktoren aufeinander abgestimmt werden. Das Morgenstadt-Innovationsnetzwerk hat das Ziel Kommunen auf diesem Weg zu unterstützen. Der Vortrag liefert Einblicke in d. Konzept Morgenstadt und stellt konkrete Forschung- u. Umsetzungsergebnisse aus dem BMBF- und EU-geförderten Projekt SMARTilienceGoesLive vor, wie bspw. den in Mannheim erarbeiteten Hitzeaktionsplan.

Verwaltungseffizienz durch den Einsatz von Plattformökonomie steigern. Ein umgesetztes Beispiel

Die Keynote beschäftigt sich mit EGovernmentplattformen als zentrale Quelle von allen Verwaltungsverarbeitungsprozessen. Erläutert werden neben den rechtlichen bzw. organisatorischen Voraussetzungen für SaaS-Lösungen auch die Frage nach Nachweisen im Hosting. Außerdem soll ein umgesetztes Beispiel die Ganzheitlichkeit integrativer Bausteine von Fachverfahren, Sitzungsverwaltung, Homepageanbindung und Dokumentenmanagement als Potential zeigen.

Right Menu Icon